Deutsch-Französische Gesellschaft Neustadt an der Weinstraße e.V.

Geschichte

Gegründet wurde die Deutsch-Französische Gesellschaft Neustadt an der Weinstraße e.V. (DFG) am 4. Juli 1967.

 

Die DFG zählt zu Neustadts ältesten und größten deutsch-ausländischen Gesellschaften. Zahlreiche Aktivitäten von Autorenlesungen, Chansonabenden, Konversationsrunden über Studienreisen bis hin zu Weinproben und anderen frankreichkundlichen Veranstaltungen bestimmen das Programm.

 

Bis in die 90er Jahre war das Veranstaltungsleben stark geprägt durch den engen Kontakt zu unseren Freunden der in Neustadt und Umgebung angesiedelten französischen Garnisonen. Erinnert sei auch an unzählige gemeinsame Veranstaltungen im Maison de France wie z.B. Schülerkontakte mit Soldaten, „dîners dansants“ und vieles mehr.

 

Auch heute bestehen, nicht zuletzt durch die Nachbarschaft zum nahe gelegenen Elsass und die Kontakte zu unserer Partnerstadt Mâcon, vielfältige Beziehungen zum „vivre en France“.

 

Die DFG Neustadt  hat derzeit ca. 170 Mitglieder. Sie ist organisiert in der Vereinigung der Deutsch-Französischen Gesellschaften.